Newsletter

Hinweise zum Inhalt des Newsletter, dem Versand und Statistiken findest du hier

  • White Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon

© 2019 von Angeline   |   Alle Rechte vorbehalten.          

 

Ausbildungen

"Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel.

                 Um fliegen zu können, müssen wir einander umarmen."  Luciano de Crescendo

Überblick über die Ausbildungen

Feedback

AGB 

Kuscheltherapie - Warum, weshalb, wieso?

Kuscheltherapie verbindet achtsame bedingungslose Berührung, emotionale Offenheit und Intimität, berührt auf allen Ebenen und schafft dadurch einen heilsamen Raum.
Wir können so dem Berührungsmangel begegnen - einem immer mehr um sich greifendem Phänomen, da immer weniger Menschen fest in eine unterstützende Familienstruktur oder einen großen Freundeskreis eingebunden sind. 
50% der Haushalte sind mittlerweile Singlehaushalte, die Tendenz ist steigend.

Die Folgen von Berührungsmangel sind u.a. Einsamkeit und das Gefühl, nicht dazu zu gehören, ein Gefühl der Sinnlosigkeit, Depression, höhere Anfälligkeit für Krankheiten und Stress.
Berührungsmangel kann man nur mit Berührung begegnen, ein offenes Ohr und Verständnis - wie zum Beispiel in der Gesprächstherapie - können unterstützen,
aber wirkliche Linderung kann nur durch achtsame Berührung geschehen.

Was können Kuscheltherapeuten und Berührungscoaches, was andere nicht können?

Wir können unsere eigenen Wünsche und Befindlichkeiten hinten anstellen, da wir uns gut um uns selbst gekümmert haben. Wir bringen keine geheime Agenda in die Session mit ein, welche zum Beispiel heißen könnte: "Ich gebe dir, aber nehme heimlich."

Wir wollen nichts zurück, schenken ein offenes Ohr, bedingungslose Wertschätzung und liebevolle Berührung. Der Ausgleich dafür, findet ausschließlich auf der finanziellen Ebene statt.

Wir haben die Fähigkeit, emphatisch zu sein, altruistisch und den Klienten ganz in das Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken. Wir beurteilen nicht. Durch diesen professionellen Rahmen, gibt es auf der Empfängerseite, nicht den Drang, gefallen zu wollen.  
Wir verfügen über eine große Körperintelligenz, kommunizieren mit dem Körper und durch den Körper und haben erweckte Hände.


Es braucht Begabung und Übung, sich ganz auf einen anderen, fremden Menschen einlassen zu können.

"Viel zu oft unterschätzen wir die Kraft einer Berührung, eines Lächelns, eines netten Wortes, eines zuhörenden Ohres, eines aufrichtigen Kompliments oder den kleinsten Taten der Warmherzigkeit - alles Dinge die das Potential haben ein Leben umzudrehen." Leo Buscaglia

Ausbildung Kuscheltherapie

Geborgenheit  und achtsame Berührung schenken.

Ausbildung Kuschelpartyleitung

Variantionen des Glücks mit anderen teilen.
Leite Conscious Cuddle Experiences an.

Weiterbildung

Bewusst berühren

Die Kunst der Berührung

Weiterbildung BerührungsCoaching

Menschen unterstützen, sich selbst zu entdecken und Berührung, Nähe und Intimität zuzulassen und zu erleben.

 

Weiterbildung

Therapeutisches Kuscheln

Menschen unterstützen.

Prozesse begleiten.

Supervision

Unterstützung bei der Arbeit

und Prozessen

Feedback

FEEDBACK ZUR AUSBILDUNG ZUM KUSCHELTHERAPEUTEN

"Danke, liebe Angeline, für diese tiefgehende, wunderbare Ausbildung, die genau das aufgreift und vermittelt, was uns allen eigentlich selbstverständlich sein sollte - Berührung!

In der Dir so eigenen warmherzigen und wahrhaftigen Art hast Du uns die Theorie des Kuschelns mit vielen praktischen Übungen eingeführt. Ich schätze Deine Klarheit und Struktur, Deinen Humor mit dem Du uns allen das Kuscheln nahe bringst. Nach den zwei Ausbildungswochenenden halte ich nun einen „Methodenkoffer“ in den Händen, der mir zum einen hilft, den Rahmen für eine Kuschelsession zu bilden und zuverlässig zu halten, und zum anderen gehe ich viel bewusster mit meinen eigenen privaten Beziehungen und Begegnungen um. Ich bin wortwörtlich sowohl auf seelischer als auch auf körperlicher Ebene sensibler und achtsamer. Es ist, als hätte ich neue Rezeptoren entwickelt.

Ich freue mich unbändig, dass ich eine der ersten sein durfte, die diese von Dir speziell geschaffene Ausbildung machen konnte.

Jedem, der sich im Bereich „bodywork“ umschaut und fortbilden möchte, lege ich Angelines Ausbildung ans Herz. Hier lernst Du, wie Du achtsam mit Dir und Deinem Klienten umgehst. Du lernst, Berührung zu geben, die Deine und die Grenzen des anderen respektieren."

Jessica - Absolventin der Ausbildung zum Kuscheltherapeuten März/April 2019

 
 

Die AGB für Ausbildungen

Die AGB des KuschelRaumes für Ausbildungen.

1. Vertragspartner:
Vertragspartner für die vom KuschelRaum angebotenen Ausbildungen ist Angeline Anett Heilfort.

 

2. Zahlungsvereinbarung:
Da die Teilnehmeranzahl für unsere Ausbildungen begrenzt ist, werden Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. 
Mit Abschluss des Ausbildungsvertrages wird eine Anmeldegebühr in Höhe von 150,- € sofort fällig, zahlbar per Überweisung auf das unten angegebene Konto.
Die restliche Vergütung ist bis zu 14 Tage vor Ausbildungsbeginn ebenfalls auf das unten angegebene Konto zu überweisen.
Eine Ausnahme bildet die vorher zu vereinbarende Ratenzahlung, bei der der Betrag in zwei Raten aufgeteilt werden kann. Die erste Rate wird 14 Tage vor dem ersten und die zweite Rate 14 Tage vor dem zweiten Ausbildungswochenende fällig. 

Eine weitere Ausnahme ist der Frühbucherrabatt. Dieser muss bis zum angegebenen Stichtag überwiesen worden sein, andernfalls erlischt der Anspruch darauf und der volle Betrag wird fällig.
Sollte die Ausbildung bei Zahlungseingang schon ausgebucht sein, wird der Betrag zu 100 % zurückerstattet.

 

3. Kontoverbindung:
Zahlungen erfolgen als Überweisung auf folgendes Konto:
Frankfurter Sparkasse  |  Heilfort  |  IBAN: DE28 5005 0201 1252 2086 24  |  BIC: HELADEF1822

 

4. Stornierung:
Sollte die Durchführung der Ausbildung aus Gründen, die die Ausbilderin zu vertreten hat, unmöglich werden, erstattet die Ausbilderin der/dem Auszubildenden die bereits gezahlte Vergütung zurück.
Im Falle des Rücktrittes bzw. der Kündigung dieses Vertrages durch den Auszubildenden bis vier Wochen vor Ausbildungsbeginn reduziert sich der Vergütungsanspruch der Ausbilderin auf die Anmeldegebühr. Bei Unterschreiten dieser Frist, bis zwei Wochen vor Ausbildungsbeginn, sind 50 % der Ausbildungsvergütung geschuldet. Danach wird die gesamte Ausbildungssumme fällig.
Sollte sich jedoch die Teilnahme der/des Auszubildenden aus Krankheitsgründen oder aus vergleichbaren Hindernissen lediglich verzögern, wird die Ausbildung zum späteren Zeitpunkt begonnen bzw. fortgesetzt, d.h. die Ausbildung kann individuell (Einzelcoaching) oder beim nächsten Ausbildungsturnus fortgesetzt werden. Die Entscheidung über das Wie und Wann bleibt der Ausbilderin vorbehalten.
Bei kurzfristiger Stornierung (weniger als 14 Tage vor Ausbildungsbeginn) oder bei Fernbleiben vom Seminar (no show) werden 100% der Kursgebühren fällig.
Umbuchung und Stornierung bedürfen in jedem Fall der Schriftform und erhalten rechtliche Gültigkeit erst durch unsere Rückbestätigung.
Die Umbuchung auf einen Ersatzteilnehmer ist in Absprache mit der Ausbilderin möglich.

 

5. Teilnehmerzahl:
Die Veranstaltungen werden in der Regel erst ab 6 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 12. Ausnahmen sind nicht immer vermeidbar und berechtigen nicht zu Preisnachlass.

 

6. Kurszeiten:
Die Veranstaltungszeiten sind in der Beschreibung angegeben, Pausenzeiten sind inklusive.

 

7. Kursunterlagen:
Die Kursunterlagen sind ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung durch den Vertragspartner, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet.

 

8. Ausfall der Veranstaltung:
Sollten wir die Veranstaltung aus wichtigen Gründen absagen müssen, so besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.

 

9. Haftung:
Bei Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl
sowie von uns nicht zu vertretenden Ausfällen oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung der Veranstaltung. Für Gegenstände, die in die Workshops und Veranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenem Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernehmen wir keinerlei Haftung.

 

10. Haftungsausschluss: 
Für eventuelle Schäden, die durch die Anwendung der Inhalte und der damit verbundenen Ratschläge und deren Interpretation in direkter oder indirekter Weise und Folge entstehen, übernehmen weder der Seminarleiter (und Assistenz) noch die OrganisatorInnen eine Haftung. Jede/r Auszubildende handelt eigenverantwortlich.

Ebenfalls wird darauf hingewiesen, dass die besprochenen Themen und die bearbeiteten Prozesse nicht zur Diagnose und Behandlung medizinischer und psychischer Erkrankungen gedacht sind. Bei einer entsprechenden Indikation appellieren SeminarleiterIn (und Assistenz) und OrganisatorInnen an die Eigenverantwortung der Auszubildenden einen fachkundigen und entsprechend ausgebildeten Mediziner, Heilpraktiker oder Therapeuten aufzusuchen.

 

10.a Gesundheitliche Einschränkungen: 
Der/die Teilnehmer verpflichtet sich hiermit dem/der OrganisatorIn bekannt zu geben, ob er/sie in psychotherapeutischer oder psychiatrischer Behandlung ist und oder ob er/sie Psychopharmaka (Medikamente) verwendet. In diesem Fall wird er/sie dies vor dem Beginn der Veranstaltung, der Kuschelsession, des Workshops, des Seminars oder der Ausbildung dem/der OrganisatorIn mitteilen.
Weiterhin wird er/sie ernsthafte Erkrankungen des Bewegungsapparates mitteilen und eigenverantwortlich auf seinen/ihren Körper achten.

 

10.b Eigenverantwortlichkeit:
Der/die Auszubildende übernimmt die volle Verantwortung für sein/ihr Tun und entscheidet selbst ob er/sie an den Übungen und Demonstrationen (in vollem Umfang) teilnimmt. 

 

11. Schlussbestimmungen:
Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.